Es gibt kein schlechtes Wetter…

...außer, man sucht eine Ausrede, um nicht vor die Tür zu gehen!

Werbeanzeigen

Sagen und Mythen: Der Schatz an der Stolpener Stadtmauer

Im Zuge meiner Abschlussarbeit habe ich mich ausgiebig mit Sagen und Mythen der Sächsischen Schweiz und der Oberlausitz befasst. Ein Drittel der Arbeit bildete eine von mir eigens zu diesem Zweck angefertigte Quellenkritik, in welcher ich die verschiedenen Sagensammler und -forscher auf Sorgfalt und Qualität im Hinblick auf ihre Veröffentlichungen untersucht habe. Der Sebnitzer Heimatforscher... Weiterlesen →

Eine Wanderung bei Lichtenhain

Das Dorf Lichtenhain soll einer alten Chronik zufolge bereits von slavischen Stämmen gegründet worden sein. Der Name geht vermutlich auf einen heiligen Hain zurück, in welchem sie ihren Göttern Opfer darbrachten. Auch das alte Volk der Wenden soll auf seinen Wallfahrten ins nahegelegene Papstdorf auf besagter Lichtung sein Nachtlager aufgeschlagen haben. Meine Wanderung beginnt an... Weiterlesen →

Goldener Herbst

Was war das doch für ein besonderer Herbst: Wärme und Sonne satt! Aus fotografischer Sicht war er auf jeden Fall ein Volltreffer und ich habe meinen Urlaub bis zum Abwinken für zahlreiche Aufnahmen genutzt, bis ich tatsächlich keine Lust mehr hatte. Besonderen Spaß hat es mir gemacht die für die Jahreszeit typischen Gewächse, wie etwa... Weiterlesen →

Das rote Kleid

Wie versprochen fand gestern eines meiner gedanklichen Projekte der jüngsten Zeit seine Umsetzung: ein Shooting am Wasserkraftwerk. Angelina war mal wieder mein auserkorenes Model und zu dritt ging es mit Sack und Pack los. Ich war sehr gespannt auf meinen neuen Beauty-Dish und auf den längeren Einsatz des Blitzes. Das rote Kleid bildete einen unglaublichen... Weiterlesen →

Lohmener Umland

Mehrere 1000 mal bin ich auf der Stolpener Straße schon aus Lohmen hinaus- oder hineingefahren, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, was sich wenige Meter entfernt im Wesenitztal für eine paradiesische Kulisse erstreckt: die Lohmener Klamm. Auf der Spur einiger Geocaches, mit Fahrrad und Kamera bewaffnet, nutzte ich einen der diesjährigen warmen... Weiterlesen →

Grenzgänge an der Kirnitzsch

An einem der letzten warmen Spätsommertage verschlägt es uns nun nach dem östlich von Dresden gelegenen Hinterhermsdorf, denn wir wollen in Richtung Obere Schleuse wandern und mit dem Kahn fahren. Den breiten Hauptweg lassen wir schnell zugunsten eines schmaleren Abzweiges hinter uns, der zum Taubenstein führen soll. Eigentlich hätten wir den Korb mitnehmen und Pilze... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑